Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Kontakt

Bergische Universität Wuppertal
Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften
Institut für Katholische Theologie

Gaußstraße 20
42119 Wuppertal

Aktuelles

  • Sekretariat von Frau Thomas am 15.02.2018 geschlossen
    Aus Krankheitsgründen bleibt das Sekretariat von Frau Thomas am 15.02.2018 geschlossen.[mehr]
  • Einladung zum 7. Colloquium Iohanneum „Apokalypse und Imperium“
    Unter der Leitung von Prof. Dr. Uta Poplutz, Prof. Dr. Jörg Frey und Prof. Dr. Christina...[mehr]
  • 2000-seitiges Kompendium der frühchristlichen Wundererzählungen unter der Mitherausgeberschaft von Prof. Dr. Uta Poplutz erschienen
    Nach fast 10 Jahren, der Mitarbeit von zehn Mitherausgebenden (unter ihnen Prof. Poplutz) und 98...[mehr]
  • Prof. Dr. Uta Poplutz zur Vorsitzenden der Fachgruppe NT in der WGTh gewählt
    Auf dem Kongress der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie e.V. (WGTh) in Wien wurde Frau...[mehr]
  • Praktische Pneumatologie von Prof. Dr. Michael Böhnke erschienen
    Ein Ansatz wider die Geistvergessenheit in Theologie und Gesellschaft Von Prof. Dr. Michael...[mehr]

Herzlich willkommen beim Institut für Katholische Theologie

Die meisten Studierenden in Wuppertal wollen später in der Schule unterrichten. Neben dem klassischen Lehramtsstudiengang kann dieses Berufsziel auch über die neue Möglichkeit eines Bachelor- und Master-Studiums angestrebt werden. Das Studienangebot ist auf die verschiedenen Studienziele abgestimmt.

Der Schwerpunkt des Studienangebots liegt in der Biblischen und Systematischen Theologie sowie in der Religionspädagogik. Das entspricht dem modernen Verständnis des Faches Katholische Theologie. Vermittelt wird genau das, was Sie als Fachwissen benötigen, um kompetent Religionsunterricht erteilen zu können.

In speziellen Seminaren und Praktika werden Sie fachdidaktisch und religionspädagogisch auf die konkrete Unterrichtspraxis vorbereitet. Das theologische Basiswissen, das bei uns vermittelt wird, befähigt Sie, neben der schulischen Arbeit auch in anderen Berufsfeldern kompetent tätig zu sein.